3. Mannschaft („La U“)
Resultate + Rangliste

Hinten v.l.n.r.: Fabian Schaerli, Patrik Augello (C), Marc Obrist (AT), Ennio Lunardelli, Marquis Richards, Lukas Binggeli, Denis Pedrolini Mitte v.l.n.r.: Patrick de Jesus, Laurent Jeanneret, Sascha Bönzli, David Arnold, Florian Kipfer, Balduin Bondolfi, Robin Reinhard, Cedric Kipfer, Nicolas Egli (T) Vorne v.l.n.r.: Philippe Schmidlin, Marco Schweingruber, Nicolas Huber, Patrick Grossmann, Joel Jeanneret, Michel Roth

Es fehlen: Arman Ucas, Dominic Grosheny, Marlon Bonventre, Bernd Siebentritt, Raphael Civatti, Fabian Schälle, Yves Kissling, Christoph Roser, Lucas Gisin, Gabriel Cerny, Tiziano Bloch

Meister, Wintermeister!🥇🏆

Das hat man davon, wenn man so grosskotzige Berichte schreibt („La U-nschlagbar“ lässt grüssen...). Zuerst lässt uns der FC Zwingen vor zehn Tagen am frühen Sonntagmorgen alleine vor ihrer verschlossenen Anlage stehen und sagt das Spiel kurzfristig von der Couch ab. Dann spielt man das „Nachtragspiel“ gestern gegen Zwingen in Breitenbach gegen ein - welch Überraschung... - mit 4. Liga-Spielern verstärktes Team (immerhin 2. in ihrer Gruppe). So wie man das halt so macht oder wie andere sagen: „liga-angemessen“.
So viel vorweg: da müssen sich unsere Gegner künftig Besseres einfallen lassen, um konkurrenzfähig zu sein!

Nach einer mehrheitlich heroisch geführten Abwehrschlacht mit feinen Kontern können wir nun dank des 2:3 Sieges (Michel, Denis, Schascha) mit drei (🖐🏼) Punkten Vorsprung die Tabelle gut ein halbes Jahr von ganz oben anführen. Und wie man gestern gesehen hat, vollends zurecht! Somit geht eine sensationelle Hinrunde mit 8 Siegen und 2 Niederlagen zu Ende und nach wie vor stellen wir die beste Defensive („wins championships“ und so...). Erstmals entspricht zudem die Punkteausbeute mit 24 auch dem durchschnittlichen BMI des Kaders! Grande!

Nun ist Trainer Eglic erstmals so richtig gefordert: Er muss sich nun etwas einfallen lassen, damit wir einiges schlechter werden: gar kein Training mehr anstatt 1? Noch öfter auf die Piste vor den Spielen? Die Comebacker Balduin und DJ in die Stammelf beordern? Wir sind gespannt... Auf jeden Fall muss etwas passieren, ansonsten gefährden wir noch unser Saisonziel und wären auf Hilfe angewiesen😖 (S'Zwei FC Arlesheim)

Btw: nach dem Spiel sprang Luksch (#cbl) in die Presche und spendierte die Siegerkiste, der Gastgeber hatte nach dem Spiel dann doch keine Lust mehr...
... See MoreSee Less

View on Facebook

La U-nschlagbar !?

Für einmal zuerst zum Bild:
Bitte den Blick vorerst von den straffen Waden und denn übrigen Muskelpaketen weg und in Richtung Gesamteindruck richten. Was man hier sieht, ist La U. Und zwar La U von hinten.

Wieso ist das so wichtig, denkt Ihr? An diesen Anblick sollte man sich vorerst wohl gewöhnen. Doch wer dies nicht sofort schafft, hat kein Problem. Denn dieses Bild kann man sich gerne noch mindestens ein halbes Jahr angucken.. 😉
Wo, fragt Ihr? In der Tabelle. Denn dort sind hinter Platz 1 noch einige Plätzchen frei!

Wie das zustande kam, lässt sich relativ einfach erklären:
Einerseits war am vergangenen Donnerstag Angstgegner Therwil in Arlesheim zu Gast. Doch von Angst war da nichts zu sehen, Konsequenz und Spielfreude dominierten die Anfangsphase. So überraschte es kaum, dass nach 16 Minuten das Skore bereits auf 2:0 wechselte. Nach Augello (#Autschi2021) netzte auch Sascha ein, dessen Formkurve zuletzt stark nach oben zeigte. Das darauf folgende 2:1 vermochte nur kurze Zeit die Stimmung zu lindern, Hopfenwasser und Fangesänge sorgten rasch für Besserung. In der Folge wuchs der eigentlich bereits lang geratene Sascha noch weiter über sich hinaus: 42+78+90!
Nein, das hat nichts mit der Anzahl seiner Haare zu tun, sondern viel mehr mit den Spielminuten seiner weiteren Treffer! Grossartige Vorstellung! Endresultat 5:1 und das gegen den Angstgegner.. Super, super, super! Somit war vorerst die Tabellenführung verteidigt und das Torverhältnis ausgebaut.

Andererseits brachten es die Verfolger fertig, sich gegenseitig wichtige Punkte streitig zu machen. Deshalb lässt sich (unter leichten Vorbehalten) folgendes verkünden: La U ist Wintermeister und grüsst auch im 2018 noch vom Platz an der Sonne!!! Noch mal: Super, super, super!

--> Gratulationen gerne in der Kommentarspalte 👍🏼

Letzte La U-Wintermeister-Gönnung:
Sonntag, 29. Oktober, 11:00 Uhr in Zwingen.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Zu Null an die Spitze! 🔝🥇

Gestern bestritten wir in Röschenz den Spitzenkampf. Die Vorzeichen waren nicht die Besten: kurzfristig, krankheitsbedingte Ausfälle in der Startelf; eine Innenverteidigung, welche frisch aus den Ferien kam; der Besuch des Zic Zac-Oktoberfestes am Vorabend sowie das Ausklingen dieses Abends... Dementsprechend holprig verlief das Einlaufen. Doch es scheint, als ob wir solche "Wachmacher" benötigen, um die Sinne zu schärfen. Denn von dem Anpfiff weg waren wir konzentriert und bereit für die umkämpfte und umkämpfte Partie. Defensiv liessen wir praktisch nichts zu und offensiv sollte es eines der besten Spiele werden, konnten wir uns doch diverse Male gefällig über die Flügel durchspielen und gefährlich vor dem Tor auftauchen, während dem der Gegner fast ausschliesslich auf lange Bälle vertraute. Plötzlich stand David alleine vor dem Torhüter, spielte diesen in Stürmermanier aus und konnte nur noch von den Beinen geholt werden. Den anschliessenden Penalty verwandelte Michel mit bestechender Sicherheit zum Pausenresultat!

In der zweiten Halbzeit kickte Goalie Cedi den Ball lange aus und erneut stand unser Stürmer alleine vor dem Tor, dieses Mal war es Sascha, welcher das Spielgerät frech über den herausstürmenden Torhüte lobte. Ein Assist durch den Torhüter schien zu viel des Guten für den erfolgsverwöhnten Leader gewesen zu sein, anders kann das rüde Einsteigen kurz danach gegen genannten Cedi nicht erklärt werden. Die Folge war eine rote Karte und alle Trümpfe waren in unserer Hand. Für den 0:3 Schlussstand war dann #Auggi2021 verantwortlich, welcher aus gefühlt 30 Metern den Ball unter die Latte dräschte (war es sogar Volley🤔). Da zeigte unser Técnico einmal mehr seine ganze Klasse! In der Schlussphase musste Cedi diese Klasse ebenfalls noch ein, zweimal zeigen und parierte dabei bockstark, so dass er einen Shutout feiern konnte.

So gewannen wir auswärts gegen die vorher beste Defensive schlussendlich verdient und souverän mit 0:3 und können uns diesen Titel nun selbst anheften. Es war eine starke, solidarische Gesamtleistung, so fügten sich auch die Einwechselspieler nahtlos ins Spiel ein und leisteten ihren Beitrag zum Coup. Btw: welcome back, Lukesch!

Bereits am Donnerstag geht es mit dem Heimspiel gegen unseren "Angstgegner" Therwil weiter. Nun heisst es auf dem Boden bleiben (den Sieg haben wir ja genügend vorgefeiert...) und mit der gleichen Einstellung gegen Therwil, welche Röschenz in dieser Saison ebenfalls schlagen konnten, nachzulegen, damit der gestrige Sieg auch punktemässig von Bedeutung war! Schaut man sich die Tabelle an, ist es extrem eng in der Spitzengruppe und wir wollen in den letzten zwei Spielen bis zur Pause "obe derbi blibe"! 🤙🤘⚽️
... See MoreSee Less

View on Facebook

Secondo!

Da sich die Redakteure im wohlverdienten Urlaub befinden, lassen wir diesmal lieber Bilder sprechen.

Gegen den Tabellenletzten haben wir uns nach einem holprigen Start nicht zum Affen gemacht und klar mit 4:0 gewonnen. Erwähnenswert dabei ist sicherlich der direkt verwandelte Corner von Auggi sowie der Penalty von Goalie Cedi!

Wir grüssen vom 2. Rang und nun folgt am Samstag der Spitzenkampf in Röschenz!⚽️🍻🤙🏼☀️🔥
... See MoreSee Less

View on Facebook

#oktifest‘17
#scheewars #feschebuam
#laUmeetsFCSG

😍🍻🍗🤙🏼
... See MoreSee Less

View on Facebook
Verantwortliche

Nicolas Egli

Trainer

Kontaktdaten


+41 (79) 9313808

niggi-egli@hotmail.com

Marc Obrist

Coach

Kontaktdaten


+41 (79) 3952182

obrischt@hotmail.com
 
Trainingszeiten

Mittwoch: 19.30h-21.00h

 
 
 
 
 
Dresssponsor