Das 7. Beni Huggel- Plausch Gött steht vor der Tür!

Den Spielplan und die Gruppeneinteilung seht ihr weiter unten auf der Seite!
Hier könnt ihr sie direkt downloaden:

Spielplan und Gruppeneinteilung
Die klimatischen Voraussetzungen waren nicht gerade die allerbesten, würde doch ein mancher an einem verregneten Sonntagmorgen lieber länger im Bett bleiben. Aber da war doch etwas… Genau, der 6. Beni Huggel Plausch-Göpp stand vor der Tür, und so manche verschlafene Kinder und Eltern konnten wir bereits früh morgens in den Widen antreffen. Auch dieses Jahr hatten sich wieder eine staatliche Anzahl vom 27 Mannschaften für den Göpp angemeldet (Danke an alle Teilnehmer!), die mit zum Teil sehr kreativen Namen wie „Hawaiians“ oder „Fc Lau willi willi nuku nuku oi oi“ unseren Spikos Niggi und Cedy das Leben ziemlich schwer machten.

Kurz vor 11 Uhr wurden dann die letzten Vorbereitungen betroffen: Die farbigen Trikots wurden angezogen, die falsch parkierten Autos von der Einfahrt des Zirkusplatzes wurden noch kurz umparkiert, die Fuessball-Schuhe wurden geschnürt… Pünktlich um 11.00 Uhr konnten die Spiele beginnen. Mit viel Herzblut und Freude am Fussball rannten (oder besser gesagt: rutschten) die Spieler über den bereits leicht in Mitleidenschaft gezogenen Platz. Der zwischenzeitlich starke Regen verwandelte den Rasenplatz schnell in eine Schlammgrube, trotzdem hatten alle sichtlich ihren Spass. („Sorry“ an unsere Platzwart Niggi Kunz, aber du wirdsch die Herusforderig meischtere, sodass dr Platz bis Saisonbeginn wieder ufem gwohnte Top-Niveau isch 😉
Nach nicht weniger als 96 Spielen konnten sich die Angry Boys im grossen Finale gegen die Destroyers den Turniersieg sichern, das kleine Finale um Platz 3 gewann Barbapapa gegen das Team Tenheart. Das Gewinnerteam sicherte sich eine gefüllte Schachtel mit Glacés, gesponsort von der Gelati Gasparini in Münchenstein (Danke!).

Aber der Beni Huggel Plausch-Göpp wäre nicht der Beni Huggel Plausch-Göpp, wenn es nicht noch mehr Sieger gäbe.
Unser traditionelles Penaltyschiessen für einen karikativen Zweck gewann in diesem Jahr Luca. Er konnte als einziger Schütze alle drei Elfmeter gegen unsere beiden Toptorhüter Beni Huggel und Gabriel Wüthrich verwandeln und gewann so unseren Preis, den originalen Ball der EM 2016, welcher der von der PEVO Elektrotechnik GmbH aus Arlesheim gesponsort wurde (Danke dafür!).
Die Einnahmen des Penaltyschiessens geht wie bereits im vergangenen Jahr an den „Spiilruum“ in Basel, einem offenen Kindertreff der Basler Blaukreuzjugend, wo wir mit der Spende auch in diesem Jahr wieder vielen Kindern eine Freude bereiten können. Dafür gebührt allen Teilnehmern des Penaltyschiessens ein grosser Dank!
Der Spezialpreis für das schönste Trikot ging in diesem Jahr an die Panzerschnägge, welche unsere Fachjury am meisten mit ihrer Bekleidung überzeugt haben. Jeder Spieler der Panzerschnägge wurde mit einem „Fresssäckli“ bestehend aus Wurst- und Fleischwaren belohnt, welcher von der Metzgerei Jenzer aus Arlesheim gesponsort wurde (Danke für die grosszügige Spende!).

Für die Behandlung der kleineren Blessuren (die grösseren Verletzungen blieben auch in diesem Jahr gottseidank aus) war auch dieses Jahr wieder eine Ärztin der Hirslanden Klinik Birshof zu Besuch. Vielen lieben Dank, Rahel, für deinen Einsatz und ganz herzlichen Dank an die gesamte Hirslanden Klinik für eure grosszügige Unterstützung.

Nach den letzten Aufräumarbeiten, die bis in den späten Abend dauerten, waren wir doch recht geschafft vom langen Tag. Trotzdem hat es sich einmal mehr sehr gelohnt, konnten wir doch auch dieses Jahr wieder vielen Kindern und manchem Erwachsenen eine Freude bereiten. Wir freuen uns, wenn ihr nächstes Jahr auch wieder dabei seid! Wir sind es ganz bestimmt 😉

Es bleibt uns zu danken, herzlichen Dank an die Unterstützung aller Sponsoren, ohne euch wäre ein solches Turnier nur schwer zu realisieren. Ein Dankeschön gebührt auch Rosa, welche die wetterbedingt doch etwas mehr verschmutzten Toiletten und Garderoben mit ihrer Maschine wieder auf Hochglanz brachte. Zuletzt geht ein riesiger Dank an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer des FC Arlesheim, sei es am Grill, an der Fritteuse, am Buffet, beim Auf- und Abräumen oder beim Unterhalt der Infrastruktur während des Göpps, ohne euch könnten wir solche Anlässe wie den Huggel-Göpp, aber auch den Bankencup, nicht meistern. Danke!

So, nun aber genug der Worte, schaut euch einfach die Bilder an 🙂

Es grüsst herzlich, das Anlässe-Team