news

  • 3. Dezember 2016
    Read More
    Unsere G Junioren rocken die Halle, 2 x 2. Platz
  • 23. November 2016
    Read More
    Erstes Spiel der B-Juniorinnen!
  • 25. November 2016
    Read More
    FCA Trainer mit neuen Trainerweiterbildungen

demnächst

News Archiv

Infrastruktursponsor

Ausrüstungssponsor


s Zwei

Matchbericht gesponsert von Fat-Inn und Erbacher.

Der sonntägliche Rasengeruch steigt in die Nase, die Sonne wärmt die gespannten Akteure, die Zuschauer erscheinen in Mengen, die Kabinenansprachen sind lauter, der Vorbereitungsschrei in voller Lautstärke ertönt durch die Kabinen, der Siegeswille ist unbekannt hoch – genau, wir befinden uns im Derby-Modus! S’Zwei gastiert beim FC Münchenstein, auf jenem Feld wo die 1. Mannschaft am Tag zuvor verloren hat. Stimmt so nicht genau, die Akteure werden unverständlicherweise auf den Nebenschauplatz – die Wellschmatt abgeschoben. Die 2. Mannschaft hatte etwas auszubügeln, das Derby darf nicht innert zwei Tage zweimal an Münchenstein gehen. Dementsprechend motiviert ging man in die Partie. Trainerfuchs Flurin musste sich etwas einfallen lassen, da unsere konstante Doppelsechs, seine Power, respektive seinen Bierdeckelradius nach London verlagert hat. So rückte der langjährige Münchenstein Junior Stefano zurück auf die zentrale Mittelfeldposition um seine Fäden von da aus zu ziehen. Mit Lume erhielt er einen Xhaka-ähnlichen Terrier als Partner, welcher den Gegner verzweifeln liess und dem Einen oder Anderen das Lume-Hochqualitäts-Siegel auf die Beine drückte. So nun aber ab in die Partie.

Auf dem engen und tiefen Rasen brauchte s’Zwei ungewöhnlich lange um die Nervosität und die Fehlpässe abzustellen. So klingelte es bereits nach 14 Minuten in unserem Kasten. Ein Start der so nicht eingeplant war, man wollte mit viel Druck den Gegner zu Fehler zwingen, machte aber mit kollektiven Fehlern den Gegner stark. Dieser Treffer weckte uns und endlich ging ein Ruck durch die Mannschaft. Die erwartete Derby-Haltung wurde ergriffen und der Kampf angenommen. Nach 10 weiteren Minuten zappelte der Ball dann endlich im Netzt des Gegners. Stefano lancierte nach einem Standard unseren Innenverteidiger über rechts, der den Ball gekonnt auf die 5 Meterlinie spielt wo unsere Nummer 10 heranbrauste und den gegnerischen Torwart düpierte. Fünf Zeigerumdrehungen später gingen wir dank Dimi «Vater, Sturmtank» in Führung. Davor prüfte Tim den Torhüter aus Münchenstein mit einem frechen Freistoss der Marke Brechstange, welcher sogar die laute Trainerbank Münchensteins raunen liess. Noch vor der Pause wurde unser Score nochmals nach oben geschraubt. Stefano liess es sich nicht nehmen, das WG-Duell mit dem Torhüter für sich zu entscheiden und netzte zum 3:1 ein. Noch zu erwähnen ist der Freistoss unserer Zehn, Philipp Gloor. In unglaublich guter American Football Manier, drosch er den Ball über den Zaun hinter dem Tor und dem Zaun dahinter auch. Ein Traum eines Fieldgoals. So ein toller Schuss habe man in der Wellschmatt noch nie gesehen (gemäss gegnerischer Bank).

Mit dieser komfortablen Führung wollte man nach der Pause wieder an die erste Halbzeit anknüpfen. Dies funktionierte ziemlich gut. Es war eine kampfbetonte zweite Halbzeit. Der tiefe Rasen zerrte an den Kräften, weshalb viele Wechsel getätigt wurden. Vielleicht musste man den Einen oder Anderen auch vor einer roten Karte schützen, gell Lume ;)

Münchenstein versuchte nochmals alles, wurde dann aber je gestoppt nachdem Stefano mustergültig per Lob von Jan in die tiefe geschickt wurde und seinen zweiten Treffer erzielte. Der Sieg ist verdient, da der FC Arlesheim trotz gewichtiger Absenzen die bessere Mannschaft war. Trotz der letzten beiden Siegen wird sich s’Zwei nicht ausruhen, sondern sich noch hochmotiviert in die letzten beiden Spiele der Vorrunde stürzen. Der Trainer verlangte in den letzten 3 Spielen das Punktemaximum, das erste Drittel ist geschafft!

Es grüsst s Zwei
... See MoreSee Less

View on Facebook

Matchbericht gesponsert von Fat-Inn und Erbacher.

Erneute Hochglanzpartie vom Zwei!

Zu Beginn mögen sich vielleicht viele Fragen, wieso wir so unkonstant gewinnen. Darauf gibt es leider aktuell nicht wirklich eine Antwort. Jedes zweite Spiel gibt es sogenannte Höhenflüge und wir gewinnen, indem wir imens viele Tore schiessen. Einge sagen es liegt an der Einstellung, andere sagen es wäre die Überqualitäten der Mannschaft, die manchmal einen Strich durch die Rechnung machen.

An diesem Wochenende war es wieder soweit. Der FC Riederwald war zu Gast in den Widen. Ein Hauch von argentischer Aura war scho vor Beginn der Partie spürbar. Denn unser langjähriger Erfolgsextrainer Diego Maradona* (Name der Redaktion in der vollen länge nicht bekannt) kehrte zurück nach Arlesheim. Nun ist er aber Trainer einer ganz anderen Mannschaft. Nämlich einer aus den Untiefen des Laufentals.

So war es teilweise ein freudiges Wiedersehen für einige von uns. Schon während dem Einspiellen konnte man das Bellen und Rufen des Argentiniers hören. Aber dies beirrte unsere Mannschaft nicht, obwohl ab und zu der eine oder andere über die ertönenden Argentinischen Klänge schmunzeln musste.

Doch nun zum Spiel.

Arlesheim spielte von Beginn an solide und machte in den Anfängen Druck und demzufolge die Räume sehr eng. Scho kurz nach Anpfiff gab es die ersten Reibereien zwischen den Spielern beider Teams. Es lag Kampf in der Luft und man schenkte sich nichts.

So war es das Zwei FCA, welches mit einem schnellen Konterangriff die Abwehr umlief. Ein toller Querpass von Marco da Silva (Welcher sein Comeback in der Startaufstellung feierte) in den Strafraum auf die Nummer 9, Dimi, welcher mit Hilfe der Torlatte einschob. In der 20' eigentlich ein identisches Tor, Querpass durch Stefano von der Seite, Bönzli schob ein. Das 3:0 schoss ebenfalls der Captain wiedrrum nach einer tollen Vorlage von Svenz (Hattrick!). Man könnte meinen Dimi versenkte jeden Steil- bzw. Querpass...Leider vergab er mindestens vier Torchancen, indem er direkt auf den Torwart abzog. So nun genug vom Captain. Widmen wir uns lieber Yves Didio, welcher einen ganz famosen Treffer zu verbuchen hatte. 40. Minute, nach einer Passvorlage von da Silva Marco, zieht Didio ausserhalb des Sechzehners ab und versenkt die Ladung Leder im Netz. Ein gewaltsschuss!
Vor der Pause in der 45' traf dann Stefano zum souveränen Pausenresultat von 5:0. Torhergang leider nicht mehr bekannt.

Nach der Pause ging das Spiel im gleichen Takt weiter. Riederwald versuchte zwar wieder etwas dagegen zu heben, doch da war nicht mehr viel zu machen. Auch die Klänge des Argentiniers verstummten als wie mehr. So waren nur noch einzelne "Wechsele" oder "Alli susaamee" hörbar.
Das 6:0 schoss Marco da Silva. Ein hoher Ball senkte sich gefährlich gegen das Tor und prallte dann vom Innenpfosten ins Tor. Gewollt oder auch nicht, Tor ist Tor! das 7:0 erzielte kein geringere als Phippe Gloor, welcher erst in der zweiten Halbzeit aus taktischen Gründen eingewechselt wurde. Las but not least schoss auch unsere Nummer 19 Bossi sein gefühlt "erstes" Karrieretor (seine Karriere dauert mindestens schon 22 Jahre). Nach einem Eckball von Didio schob Bossi lässig den Ball mit dem linken Fuss (OMG!) ins Tor. Ein Traumtor! Bravo Bossi!

Bravo auch an das ganze Team! Wir beweisen immer wieder, dass wir mit diesem Kader vorne mitspielen können. Wir müssen nur noch etwas an Konstanz gewinnen und unsere etlichen Chancen pro Match nutzen.

Die ganze Mannschaft hat toll gekämpft. Unsere Verteidigung trägt auch einen grossen Anteil an diesem Sieg. Danke Jungs für den tollen Einsatz! Besten Dank auch an die Zuschauer, welche trotz Kälte am Spielfeldrand versammelt waren.

Nächstes Wochenende gilt es diesen Sieg zu bestätigen. Nämlich im Derby auswärts gegen den FC Münchenstein.
... See MoreSee Less

View on Facebook
Juniorinnen gesucht!
Die neue Juniorinnenmannschaft beginnt Form anzunehmen! Wenn du Jahrgang 99 oder jünger bist dann schau doch mal im Hallentraining vorbei:
Flyer Hallentraining

Damen

Sali zämme☺️ Da ich nümme Fuessball spiil hani welle frooge öb öpper verwändig für die Jacke het? 😁 Wenn ja bitte bi mir mälde 👍🏻 ... See MoreSee Less

View on Facebook

Es isch gester en super Match gsi vo jedere Einzelne. Ihr händ super schöni Spielzüg kha, kämpft und sind fürenand gange. E top Leistig isch es gsi! Leider händ mer s'Glück gester nid uf unsere Site kha & sind für de Isatz nid belohnt worde. Jetzt witerhin guet trainiere & Vollgas gäh, denn chunnt das guet! ... See MoreSee Less

View on Facebook

Dänge für d Ufnahm...i ha jo vor ca 50 Joor au in Arlesheim bi de Juniore geschüttet ⚽️⚽️⚽️ ... See MoreSee Less

View on Facebook
  • _dsc7875-2
  • _dsc7864-2
  • _dsc7862
  • _dsc7831-2
  • _dsc7819-2
  • _dsc7804-2
  • _dsc7762-2
  • _dsc7731-2
  • _dsc7748-2
  • _dsc7715-2
  • _dsc7714-2
  • _dsc7713-3
  • _dsc7703-3
Zur Galerie
Wir haben
0
Mitglieder

.