news

  • 22. Mai 2017
    Read More
    Fussball Camps mit Beni Huggel
  • 3. Mai 2017
    Read More
    13. Mai: Blitzturnier der Da Promotion
  • 4. April 2017
    Read More
    Beni Huggel Plausch-Göpp

demnächst

Jul
3
Mo
8:00 Fussball Camp mit Beni Huggel
Fussball Camp mit Beni Huggel
Jul 3 @ 8:00 – Jul 7 @ 17:30
Fussball Camp mit Beni Huggel @ Sportanlage in den Widen
In unseren Camps werden neben dem Fussball-Technik- und Taktiktraining auch die konditionellen und koordinativen Fähigkeiten trainiert. Ausserdem lernen die Kinder ergänzende Sportarten kennen und dürfen sich bei der Mini-WM bzw. den Champions-League Spielen messen. Information und Anmeldung

News Archiv

Infrastruktursponsor

Ausrüstungssponsor


3. Mannschaft

La U in FeierLaUne - sorry! 😉

Gestern fand einmal mehr dr FC Therwil den unbequemen Weg nach Arlesheim. La U zuhause Punkte abzuknöpfen gleicht oft einer regelrechten Herkulesaufgabe, doch in dieser Hinsicht zeigte sich Therwil zuletzt ganz schön erfolgreich.

Die Partie stand von Anfang an im Zeichen vom Abschied eines ganz Grossen: Arman, unser 6er, unser Schnellster, unser geliebter Express, absolvierte gestern seine letzte Partie in unseren Vereinsfarben. So erteilte ihm Träner Eglic die Ehre, ein letztes Mal zu beginnen.

Leider wirkte der emotionale Moment in den Anfangsminuten eher hemmend auf das Team und so verschliefen die Jungs zahlreiche Gelegenheiten. Nach 20 Minuten löste sich jedoch die Anspannung in den Schultern der Zaungäste, als Roser nach schöner Vorarbeit von Binggeli gekonnt einschieben konnte. Doch wiederum blieb der erhoffte Weckruf unerhört und die Lethargie schleppte sich weiter bis zum Pausenpfiff. Für das Highlight der ersten Hälfte war dennoch Armando Fernando bemüht, gönnte er sich doch zum Schluss noch wie gewohnt den gelben Karton: in unnachahmlicher Manier lunste er einen Therwiler von hinten um, einfach herrlich anzusehen!

Weiter ging es mit dem selben Personal und wiederum mit der selben Zurückhaltung. Erst nach zusätzlichen 20 Minuten und einem gewagten Dreierwechsel kam neuer Schwung in die Hütte! Ein Geniestreich des Trainers oder einfach puuuuurer Zufall? Nach 82 Minuten war das Zittern für Abwehrob(i)mann endlich vorbei, als Flöle Kipfer die Kugel gekonnt unserem Barti an den Klöpfer spedierte. Von diesem Prachtmuskel sprang das Spielgerät schliesslich in die Maschen! Hurra! Was danach folgte, trieb selbst dem härtesten Kerl Tränen in die Augen! Armando wurde unter tosendem Applaus ausgewechselt und mit einer Bierdusche für seinen langjährigen Einsatz belohnt! Danke Arman, danke für dein Herzblut und deine grenzenlose Unterstützung für La U!

Auf dem Nebenplatz passierte dann noch Folgendes: Für den Schlusspunkt war Cedi (joo, nit mit Ypsilooooon) besorgt, haute er doch gewohnt kraftvoll denn Ball aus rund 25 Metern oben links ins Eck. Traumkiste zum 3:0!

Unter dem Strich ein komplett verdienter Heimsieg, der ein weiteres Mal hätte noch deutlicher ausfallen müssen. Aber andererseits ein Grund für ein paar Bier und eine kleine Feier, auf welche in den nächsten Tagen und Wochen noch viele weitere folgen werden. Lehnt euch zurück: Wir halten euch wie immer auf dem Laufenden!

Dolü 🤙🏼
... See MoreSee Less

View on Facebook

Vermeidbare Niederlage im Direktduell!

Im Spiel um Platz 2 spielten wir gestern in Ettingen. Die Floskel "wer sie vorne nicht macht..." sollte sich leider bewahrheiten. Spielten wir in der 1. Halbzeit die vermutlich besten 45 Minuten der Saison, gingen wir dennoch nur mit einem 1:1 in die Pause. Wir hatten Topchancen ohne Ende, scorten aber nur einmal durch Denis und mussten wie gegen Brislach einen direkt verwandelten Freistoss hinnehmen. In der zweiten Halbzeit wurde Ettingen stärker und zeigte uns auf, was Effizienz bedeutet. Aus 4 Chancen (dabei 2 Geschenke von uns) machten sie schlussendlich 5 Tore und trotz einer tollen Moral und vollem Einsatz konnten wir schlussendlich nur 3 Tore erzielen (3x Denis).

Was für eine bittere Niederlage im Direktduell, hätten wir das Spiel doch bereits in der ersten Halbzeit für uns entscheiden müssen. Was wir in 45 Minuten nicht zu Stande brachten, gelang Ettingen in 10 starken Minuten mit 3 Toren. Leider stockt unsere Offensiv-Motor wieder ein wenig und wir vergeben viel zu viele Chancen fahrlässig und für einmal standen wir hinten kurzzeitig nicht so dicht wie gewohnt. Dennoch war es für den Zuschauer ein tolles Spiel und wir überzeugten in Halbzeit 1 mit wunderbarem Fussball und gegen Ende von Halbzeit 2 mit Moral und Willen. Nun gilt es, gegen die Gegner der hinteren Tabellenregion keine Punkte liegen zu lassen, im Saisonendspurt eine Serie hinzulegen und dann klappt es schlussendlich vielleicht doch noch mit dem 2. Platz.

Weiter geht es am Donnerstag, 20:00 in den Widen gegen den FC Therwil!
... See MoreSee Less

View on Facebook

Knappe Niederlage beim Branchenleader!

Nach der gelungenen Osterreise in Riga ging es für uns nach Kleinlützel zum Topspiel gegen Brislach. Auf beiden Seiten fehlten einige Leistungsträger, dennoch waren beide Mannschaften gut und dem Duell würdig aufgestellt. Im Wissen um die Spielweise der Bullen gingen wir konzentriert und gätzig ins Spiel. Die beidseitig kontrollierte Startphase beendeten wir durch einen ersten Abschluss, welchen der ansonsten sehr sichere Torwart des Gegners fast in seinen Kasten kullern liess. Wenige Sekunden später folgte aber einer der gefürchteten, perfekt getimten langen Bälle aus der Defensive (die chönne si...) sowie das rasante Umschalten in die Offensive und wir hatten Glück, nicht in Rückstand zu geraten. In der 17. Minute folgte dann bereits das spielentscheidende Tor durch einen flachen, direkt verwandelten Freistoss kurz vor dem Strafraum. In der Folge besassen die Brislacher erwartungsgemäss mehr Ballbesitz und mehr Chancen wie wir, dennoch konnten wir vereinzelt Nadelstiche setzen und die Brislacher konnten zu keinem Punkt abschalten.

Dies zog sich eigentlich durchs ganze weitere Spiel. Wir kämpften engagiert und liessen selbst in der Schlussphase, als wir öffneten, keinen weiteren Gegentreffer zu. Leider hatten wir heute aber auch wenig Abschlussglück, welches man gegen einen derartigen Gegner braucht, so versprangen uns oft Bälle im unglücklichsten Moment.

Der Sieg geht sicherlich in Ordnung und wir mussten nach 12 Spielen wieder einmal als Verlierer vom Platz. Dennoch haben wir dem Leader alles abverlangt und können stolz darauf sein, dass dieser sich bis zum Schlusspfiff nicht des Sieges sicher sein konnte. Und eben: mit ein bisschen mehr Glück wäre auch ein Punkt drinngelegen... So entschied auf dem Blatt Papier ein Standard diese Partie, welche beidseitig sehr engagiert geführt wurde. Ein Kompliment an dieser Stelle auch an den Schiedsrichter, welcher eine lange Leine liess ohne die Spielkontrolle zu verlieren. Und auch die zahlreichen Zuschauer kamen in den Genuss einer spannenden, nicht allwöchentlichen 5. Liga-Partie. Wir gratulieren Brislach (zu einem weiteren Schritt) zum verdienten Aufstieg: wer uns zweimal schlägt muss kicken können😉 Hoffen aber auch, dass diese ihr Ding bis zum Schluss durchziehen und wir schlussendlich den anvisierten 2. Platz wieder zurückerobern können.

Weiter geht es bereits am Mittwoch, wieder im tiefsten Laufental (oder schon dahinter...?) in Riederwald. Ein schwieriges Spiel, sollte man doch einen Selbstläufer gegen den punktlosen Letzten erwarten... Doch spätestens nach dem Aesch-Spiel sollten wir gewarnt sein und am Mittwoch gleich engagiert wie heute ins Spiel gehen, um eine böse Überraschung zu vermeiden!
... See MoreSee Less

View on Facebook

s Zwei

Traumwetter hier in Hoffstetten!

Match Beginn um 17:30 wir hoffen auf Zahlreiche Unterstützung👏🏻☺️
... See MoreSee Less

View on Facebook

Was für ein Comeback

Matchbericht gesponsert vom Fat-Inn und der Klinik Arlesheim!
S’Zwei aus Arlesheim spielte am Dienstag das zweite Topspiel in der noch jungen Rückrunden. Auswärts in Zwingen musste man bei der Mannschaft antraben, die sich selbst als Bauern bezeichnen (Motivationsschrei vor dem Spiel). Dass dies ein Kampfspiel wird war bereits im Vornherein klar. Letzte Saison, konnte auf diesem Platz der Grundstein für eine starke Rückrunde gelegt werden.

Wir wussten, dass wir eine klare Leistungssteigerung nach dem desolaten Auftritt in Therwil zeigen mussten. Dies zeigte auch die energische, motivierende und unglaublich lange Ansprache unseres Trainers Flurin. So gingen wir sehr hochstehend in die Partie und konnten am Anfang den Gegner in zu Fehlern zwingen. Leider ist diese Phase schnell abgeflacht und Zwingen wurde stärker. Dummerweise musste «Mätteli» Pelzer zwei Mal hinter sich greifen, ehe der Schiedsrichter zur Pause pfiff. Zwei Tore die schmerzten, da diese durch Eigenfehler unsererseits in die Wege geleitet wurden. Daraus lässt sich ganz klar schliessen, dass die erste Halbzeit erneut ungenügend war. In der Pause wurde schnell klar, dass dieser Karre nur gemeinsam aus dem Dreck gezogen werden kann. Obwohl unsere Bank für einmal ziemlich dezimiert war und lediglich aus zwei Offensiven bestand, war klar nun müssen wir an die körperlichen Grenzen, dorthin wo alles Weh macht.

Eine starke Reaktion war erneut gefordert, wenn man den Anschluss an die Spitze nicht verlieren möchte. Und siehe da, S’Zwei hat endlich die Fussballschuhe zusammengeschnürt und angefangen zu spielen. Der Ball wurde länger gehalten und nicht sofort lang gespielt. Im Zentrum wurde noch mehr geackert, die Offensive unternahm einen Sprint in die Tiefe nach dem anderen. Die Abwehr stand höher und ging noch kompromissloser in die Zweikämpfe! Endlich konnte Sven, nach einer schönen Kombination über Didio und Philipp, den 2:1 Anschlusstreffer schiessen. Es spielte nur noch eine Mannschaft, was in der Pause noch recht unwahrscheinlich schien. Unsere Druckphase fand ein vorübergehendes Ende, als Zwingen durch einen Konter und einer eins gegen eins Situation mit Pelzer das 3:1 einnetzte, besonderns dumm weil es nach einem erneuten Eigenfehler passierte. Das 6 Geschenk in dieser Rückrunde. Doch Arlesheim blieb dran und fand 3 Minuten später dank Didio und seinem Trauschuss in den Winkel, wieder den Anschluss. Es wurde nochmals heiss am Schluss und Philipp nutze dies eiskalt aus! Der Torhüter fing einen Ball nach einem Kopfballabschluss von Dimi nicht richtig(oder doch?) und Philipp hielt seinen Fuss an den Ball - 3:3! Was für ein Spiel! Danach scheiterten wir an uns selbst oder besser gesagt unsere Nummer 10, der es fertig brachte in den letzten 5 min den Ball nach Vorarbeit von Sven oder Didio oder Andy oder Dimi aus aussichtsreichsten Positionen nicht im Kasten unterzubringen. So endet eine Nerven zerreissende Partie unentschieden, was so sicherlich auch verdient ist.

Leider konnten wir nicht die 3 geforderten Bohnen einfahren und müssen uns mit einem Punkt begnügen. Doch der Punkt am Schluss ist fast nebensächlich, der Kampf und das Comeback unserer Mannschaft gibt uns Mut für die nächste harte Aufgabe gegen Binnigen (Leader!) am Wochenende! Somit ist der Anschluss an die Spitze immer noch greifbar und s’Zwei bleibt dran!

Es grüsst S‘Zwei
... See MoreSee Less

View on Facebook
Juniorinnen gesucht!
Die neue Juniorinnenmannschaft ist fit und munter unterwegs! Wenn du Jahrgang 99 oder jünger bist dann schau doch mal im Training vorbei:
Flyer Hallentraining

Damen

emol en anderes Training.....und jetzt guet vorbereite für d'Rückrundi......💪🏻 ... See MoreSee Less

View on Facebook

www.facebook.com/fcarlesheim/ ... See MoreSee Less

View on Facebook

Sali zämme☺️ Da ich nümme Fuessball spiil hani welle frooge öb öpper verwändig für die Jacke het? 😁 Wenn ja bitte bi mir mälde 👍🏻 ... See MoreSee Less

View on Facebook
  • _dsc7875-2
  • _dsc7864-2
  • _dsc7862
  • _dsc7831-2
  • _dsc7819-2
  • _dsc7804-2
  • _dsc7762-2
  • _dsc7731-2
  • _dsc7748-2
  • _dsc7715-2
  • _dsc7714-2
  • _dsc7713-3
  • _dsc7703-3
Zur Galerie
Wir haben
0
Mitglieder

.